Eine Partie spielen


Ist ein Turnier gestartet, werden automatisch die Partien erzeugt und gestartet. Man gelangt in den Partiebildschirm in dem man auf den entsprechenden Link auf der Spielerhauptseite klickt. Ist man selber am Zug, so heißt der Link „Ziehen“, ansonsten „Partie anzeigen“.

Der Partiebildschirm besteht aus drei Teilen: einer Reihe von Schaltern, dem Schachbrett und den Partieinformationen einschließlich der Notation.

Die Schalter „Vorherige Partie“ und „Nächste Partie“ erlauben das Blättern in den laufenden Partien, in denen man selbst am Zug ist.

Mit „Brett drehen“ vertauscht man Weiß und Schwarz.

„Nachrichtenhistorie“ zeigt die Nachrichten zwischen zwei Spielern während der Partie an. Diese Historie ist nur durch die Spieler und die Turnierleiter einsehbar.

„Modus wechseln“ schaltet zwischen dem Ansichtsmodus und dem Nachspielmodus hin und her.

Die Partienotation im PGN-Format erhält man mit „PGN herunterladen“.

Möchte man ein Remis anbieten, so muß man die Box ankreuzen, bekommt man es angeboten, steht hier ein Schalter „Remis annehmen“.

Ist man seine Stellung leid, so kann man die Partie jederzeit, also auch wenn man nicht am Zug ist, mit „Partie aufgeben“ beenden.

„Stellung zurücksetzen“ stellt die Stellung beim Laden der Seite wieder her.

Einen Zug führt man direkt auf dem Brett aus, in dem man eine Figur anklickt und dann das Zielfeld auswählt. Mit Ziehen sendet man den Zug an den Server. Ist der Zug nicht möglich, wird dies auf der Seite danach angezeigt.

Rochaden können auch durch Anklicken der entsprechenden Schalter (bezeichnet mit O-O bzw. O-O-O) durchgeführt werden.

Im rechten Schirmbereich befinden sich Informationen über die Partie sowie ein Fenster um eine Nachricht an den Gegner zu schicken.

Bewegt man die Maus über einen Zug in der Partienotation, so wird das Zugdatum und die dafür benötigte Bedenkzeit angezeigt.